Gérard Bertrand engagiert sich seit 2002 für die Biodynamik bei Cigalus. Diese Kultur erlaubt es, das Gleichgewicht der Rebe und ihrer Umgebung zu stärken. 

Ein Weinberg im Languedoc in ausgezeichneter Gesundheit


Schon sehr früh davon überzeugt, dass ein Weinbau im Einklang mit der Natur der beste Weg ist, die Typizität eines Terroirs zu offenbaren und große Weine hervorzubringen, engagiert sich Gérard Bertrand seit 2002 für den Weg des biologisch-dynamischen Weinbaus im Cigalus. Diese Kultur erlaubt es, das Gleichgewicht der Rebe und ihrer Umgebung zu stärken. Er bekräftigt den Qualitätsansatz, den er vor fast 30 Jahren begonnen hat. Heute arbeiten dort innerhalb der Gruppe 300 Personen daran, die großen Weine dieser Region zu enthüllen. Ein Weinberg in ausgezeichneter Gesundheit, eine erhaltene Umwelt und vergrößerte Weine zeigen die Relevanz des Ansatzes.


Das Clos D'Ora, emblematische Symbol


Einige Parzellen wurden mit einem einzigartigen Potential identifiziert, das die besondere Geschichte des Ortes und das Alter eines außergewöhnlichen Terroirs offenbart. Sie werden als Grands Crus Südfrankreichs anerkannt. Die Hospitalitas, La Forge, Le Viala und L'Aigle Royal gehören zu den Nuggets der Sammlung, die als emblematisches Symbol gelten: Le Clos d'Ora.

Im Jahr 2012 wurde der erste Jahrgang in einem bescheidenen Rahmen auf den Höhen von La Livinière vinifiziert. Die Syrah- und Carignan-Trauben stammen im Wesentlichen von sehr alten Rebstöcken. Die Mourvèdre und Grenache wurden im Jahr 2000 gepflanzt.

Sie Clos D'Oraist ein Wein der Erinnerung, der Identität. Seine Botschaft: FRIEDEN, LIEBE, HARMONIE.